Rocket League: Starke Leistung im DreamHack Dallas Qualifier

Am vergangenen Samstag, 13. April, hatten unsere Rocket League Spieler die nächste große Aufgabe vor der Brust. Nachdem man in der Qualifikation für die Rocket League Rival Series (RLRS) leider gescheitert war, galt es nun in der Qualifikation für die DreamHack in Dallas weiter voran zu kommen.

32 Teams von der ganzen Welt werden in Dallas vom 31. Mai bis zum 3. Juni in der Dreamhack Pro Circuit Turnierreihe wieder um einen Preispool von 100.000 US Dollar spielen. Doch um dort dabei zu sein, muss erst die Qualifikation geschafft werden.

Der erste Schritt gelang Timo ‘Doomayn’ Weiß, Mads ‘Matsgrey’ Graae und Stand-In Raul’DmentZa’ Palazuelos, der den verhinderten Jonas ‘SiiZLoo’ Beyersdorff vertrat, am Samstag. Das Team spielte sich ohne eine Niederlage bis in die Closed Qualifier, wo es am 27. April dann im Top16 Bracket weitergeht.

So lief der Turnier-Samstag

Das Turnier startete direkt zu Beginn nicht nach Plan für Team Vertex. Aus zeitlichen Problemen eines Spielers musste man trotz eines 2:0 Sieges im Winner Bracket gegen ‘Riot’ (2:1 und 3:1) anschließend im Loser Bracket antreten. Dem ungeduldigen Gegner sei das Weiterkommen ohne spielen zu müssen trotzdem gegönnt.

Doch diesem mentalen Druck hielten die Spieler mit Bravour stand. Sowohl gegen ‘Trinity’ (4:3 und 3:1), ‘Simplex’ (4:1 und 5:1) als auch im Losers Quarter-Final gegen ‘Bunker eSport’ (2:1 und 2:0) zeigte man kontrollierte und sourveräne Vorstellungen. Somit stand am Ende die Qualifikation für die Closed Qualifier am 27. April, ohne bis dahin ein einziges Spiel als verloren melden zu müssen.

Team Vertex gratuliert dem Lineup für die tolle Leistung, ‘DmentZa’ für die kurzfristige Hilfe und wünscht natürlich für den weiteren Qualifikationsverlauf weiterhin viel Erfolg! #govertex

Unsere redaktionellen Beiträge sind powered by Gaming-Grounds.de! Das neue Spielemagazin für Games, eSport und mehr.

Related Posts
Newsletter
Twitter