Wir verabschieden uns von Moyen und Zananananan

Time to say goodbye – Wir verabschieden uns von Florian Marschner und Jan Moy

Göttingen. Leider müssen wir auch im Hearthstone Bereich Abgänge hinnehmen. Die Gründe für die aktuelle Umstrukturierung im Hearthstone-Bereich von Team Vertex sind vielfältig: auf der einen Seite wurde seitens Blizzard angekündigt das sogenannte Hearthstone Pro Team Standing als Team Format einzustellen, auf der anderen Seite müssen auch wir entsprechend unser Budgets und den damit verbundenen Möglichkeiten agieren.

Obwohl es uns schwer fällt ist es deshalb nun leider an der Zeit Florian Marschner und Jan Moy von Team Vertex zu verabschieden.

Ein kurzer Rückblick auf 2018

Über ein Jahr ist es her, dass Team Vertex die Zusammenarbeit mit Andreas ‘Zyrios‘ Harsche aufgenommen und ihn bei seiner sportlichen Entwicklung und dem weiteren Ausbau seines Twitch-Streams begleitet hat.

Nach einer unglaublichen Leistung von Andrej ‘Bequiet‘ Traudt und seinem Major Win in Krefeld im TakeTV Studio, war für Andrej im Sommer zunächst eine sportliche Pause angesagt, da er die Doppelbelastung in Verbindung mit seinem normalen Job im Schichtdienst nicht länger unter einen Hut bekam.

Nachdem wir, ebenfalls im Sommer, mit Florian Marschner und Jan Moy zwei deutsche Top-Talente verpflichten konnten, stand ein Team für das sogenannte Hearthstone Pro Team Standing Format. In diesem spielen die besten Spieler der jeweiligen Region in Dreierteams um zusätzliches Preisgeld und das Ziel das beste Hearthstone Team zu sein.

Im Pro Team Format konnten die Team Vertex Jungs eine solide Leistung und eine Platzierung in den Top-20 der Teamstandings weltweit hinlegen, blieben aber leider trotzdem hinter den Erwartungen und einem Finish in der internationalen Top-10 zurück.

Wir können trotzdem super stolz auf die Leistung der Spieler sein. Viele gemeinsame DreamHack Events und eine Teilnahme an der HCT Fall Championship in Los Angeles von Jan ‘Moyen‘ Moy als sportlicher Höhepunkt des Team Vertex Hearthstone Bereichs lassen das Team stolz auf das vergangene Jahr 2018 zurückblicken.

Team Vertex trennt sich im positiven Einvernehmen von den beiden Spielern und wünscht Beiden alles erdenklich Gute. Sowohl im sportlichen Sinne, aber insbesondere auch in Bezug auf ihren Studienerfolg. Wir bedanken uns für die erfolgreiche gemeinsame Zeit

Statement Christoph Wichmann, Team Vertex

Manchmal ist es eben einfach an der Zeit getrennte Wege zu gehen. Wir haben sehr gerne mit den beiden jungen und sehr talentierten Spielern gearbeitet und ich denke spielerisch brauchen sich weder Florian noch Jan zu verstecken. Besonders Jan konnte 2018 mit seiner Qualifikation für die HCT Fall Championship in Los Angeles beweisen, dass man auch als junger Spieler mit einer etwas kürzeren spielerischen Historie zu Vielem im Stande sein kann.

Wir wollen uns keinesfalls aus dem Hearthstone Bereich zurückziehen, doch auch wir von Team Vertex sind langfristig nur dann erfolgreich, wenn wir uns intelligent am Markt positionieren. Für das Jahr 2019 steht bei uns besonders der Ausbau und die weitere Professionalisierung des Contentteams und die Intensität in der Zusammenarbeit mit Content Creatorn im Fokus.

Was das genau für den Hearthstone Bereich bedeutet: wir konzentrieren uns aktuell erst einmal auf die Zusammenarbeit mit Andreas Harsche, der sich spielerisch konstant weiterentwickeln konnte und welchem wir gerne bei seiner weiteren spielerischen Entwicklung zur Seite stehen wollen. Des Weiteren arbeiten wir auch 2019 mit Philipp ‘Pyramidenverleiher‘ Bollkämper zusammen, um ihn auf seinem Weg in Hearthstone zu begleiten. Abschließend können wir uns nur noch bei Florian und Jan für die tolle gemeinsame Zeit bedanken und wünschen beiden Spielern viel Erfolg für ihre Zukunft.“

Newsletter
Twitter