Vertex Update – Hinter den Kulissen

Göttingen. Heute gibt es mal einen etwas außergewöhnlicheren Artikel von Team Vertex. Keine Rosterchanges, keine Turnierteilnahme, kein Review. Heute soll es um einen etwas tieferen Blick hinter die Kulissen gehen. Denn auch dort geschieht bei uns Einiges. Vieles davon bekommt man aber als Teil der Community oftmals nicht mit. Genau deshalb nehmen wir euch heute mal mit in die planerische und organisatorische Abteilung.

Wir haben ausführlich mit Kopf und Gründer von Team Vertex, Christoph Wichmann, gesprochen und gefragt, was sich im Hintergrund so alles tut. Viel Spaß beim Lesen.

Hallo Chris! Weshalb haben wir uns heute zusammengesetzt?

„Aktuell tut sich bei uns vieles hinter den Kulissen, was wir in Teilen auch gerne mit der Community teilen würden. Wir wollen uns nach und nach weiter professionalisieren. Um dies gewährleisten zu können, ist aktuell für uns der Aufbau eines eigenen Büros, mit Trainingsfacility und Studioeinrichtung, im strategischen Fokus.

Um genau das langfristig schaffen zu können, arbeiten wir aktuell an einem Geschäftsmodell, welches es uns ermöglicht eine Location aufzubauen die besonders unseren eigenen Teams, aber auch der Breitensportentwicklung im eSport zugute kommt. Da hier aktuell aber noch nichts in Stein gemeißelt ist und wir noch keinen konkreten Standort haben, lassen wir weitere Details zunächst erst einmal offen.“

Was passiert denn aktuell hinter den Kulissen und wer ist dort besonders involviert?

„Aktuell steht besonders intern viel Arbeit an. Dies Basis für professionelle Arbeitsweise ist Struktur und eine perfekte interne Kommunikation zwischen den einzelnen Bereichen von Team Vertex. Weitere wichtige Ansatzpunkte, in denen wir in der Vergangenheit noch wenig aktiv waren, sind regionale Kooperationen und regionales Networking. Erste Gespräche und auch mögliche gemeinsame Projekte streben wir aktuell mit dem ESUG, dem eSport Uni Göttingen an, welches neben uns die einzige aktive Strömung im eSport in Göttingen darstellt.

Des weiteren gibt es auch im Bereich Partnerschaften weitere Bestrebungen und Gespräche. Da können wir natürlich zu diesem Zeitpunkt nicht näher ins Detail gehen, auch hier bemühen wir uns auch im regionalen Bereich um strategische Kooperationen.“

Was ist aktuell ein besonders interessantes Thema?

„Wir arbeiten mit dem dänischen Unternehmen CMP-Company zusammen. Wir sind hier als einziges deutsches Team im Alpha Programm Skybox, indem es um das Leistungstracking von Spielern geht.

Das Programm wird mit Daten des jeweiligen Spiels gespeist und lässt so eine bessere Analyse spielerischer Entwicklungen (auf der Basis der erhobenen Daten) zu. Besonders die gezielte Aufbereitung von Defiziten wird durch die Skybox Analyse ermöglicht. Wir helfen aktuell bei der Entwicklung des Tools und haben dafür auf der anderen Seite die Nutzungsmöglichkeit.

Ein weiteres wichtiges Thema ist bei uns aktuell die längerfristige Geschäftsplanung. In welchen Spielen wollen wir uns wie langfristig positionieren und wieso? All das sind Fragen, mit denen wir uns intern gerade auseinandersetzen.“

Was wünscht du dir a) von Mitgliedern der Organisation und b) von der Community, um Team Vertex weiter nach vorne zu bringen?

„Eigentlich bin ich echt zufrieden, auch wenn nicht immer alles ideal läuft. Was ich mir immer wünsche ist ein gewisses Maß an Eigeninitiative und Planbarkeit.

Von der Community wünsche ich mir eigentlich nur, dass sie uns weiter so unterstützt, wie sie es bis jetzt getan hat. Vielen Dank dafür, let’s get it #vertexfam!“

Related Posts