Winter Dreamhack mit Team Vertex Hearthstone

Ein kurzes Review zum Event

Auch die Dreamhack im schwedischen Jönköping konnte mit einem Hearthstone Tourstop auffahren und war somit auch ein wichtiger Halt für das Team Vertex Hearthstone Pro Team. Mit vor Ort waren für uns dementsprechend: Florian Zananananan Marschner, Andreas Harsche und Jan Moy.

Wie auch bei den vergangenen Tourstops wurde das Event vom aktuellen Seasonfinish begleitet, was für die Spieler eine entsprechende Doppelbelastung bedeutet hat. Es galt nicht nur das Event zu meistern, sondern parallel auch das Online Laddern für einen guten Finish auf dem Plan zu haben.

Wir haben die Jungs um einen kurzes Statement ihrer Erfahrungen auf der Winter Dreamhack in Schweden gebeten.

Florian ‘Zananananan’ Ankunft Dreamhack in Jönköping

Das Fazit der Spieler

Florian ‘Zananananan’ Marschner
„Die DreamHack Sweden war, wie erwartet, wieder großartig. Ich war schon letztes Jahr im Winter und dieses Jahr im Sommer dort. Es ist einfach immer wieder schön seine alten Freunde wieder zu sehen.

Das Turnier an sich lief am ersten Tag leider nicht so gut. Von fünf Runden habe ich zwei verloren. Mein Lineup war sehr schlecht gegen Quest Rogue und Hunter. Ich musste vier Mal dagegen spielen.

Dreamhack Hearthstone Grandprix

Die fünfte Runde war dennoch sehr besonders. Ich habe mit Dead Man’s Hand Warrior gegen Quest Rogue gewonnen. Sogar gegen mikolop, der bekannt dafür ist sehr gut Quest Rogue zu spielen.

 

Das Matchup ist eigentlich nicht gewinnbar, ich bin wahrscheinlich wirklich der Erste, der das Matchup je gewonnen hat. Es hat über eine Stunde gedauert und ist bis zum Turn Limit gegangen. Ich habe gewonnen, weil ich am Ende mehr Leben hatte.

Am zweiten Tag hätte ich alle vier Runden gewinnen müssen, um weiter zu kommen. Ich habe nicht wirklich daran geglaubt und musste die Nacht wegen des Season Finishes durchmachen. 

Nach sieben Runden stand ich insgesamt 5 – 2 und ich durfte zum dritten Mal on Stream spielen. 0 – 2 war nicht der beste Anfang, ich habe es aber geschafft mit Togwaggle Druid gegen Even Paladin und Shudderwock Shaman zu gewinnen. Es stand also 2 – 2. Das Game gegen den Even Paladin war sehr knapp und sehr schwer zu spielen, ich habe perfekt gespielt.

Danach habe ich wegen eines dummen Fehlers gegen Malygos Druid verloren. Ich ärgere mich immer noch etwas darüber. Mein Gegner hat Florist gespielt und ich habe, keine Ahnung warum, eine Runde zu lange mit Azalina gewartet.

Der erste Tag des Side Events lief auch nicht besonders gut, 1 – 1. Ich musste also wieder alle fünf Runden am nächsten Tag gewinnen. Am Ende stand ich 6 – 1 und befand mich unter den Top 8. Im Viertelfinale habe ich leider verloren, aber immerhin noch 200 Dollar gewonnen.

Das Turnier lief also nicht so gut wie erwartet, ich hatte aber trotzdem sehr viel Spaß an dem Wochenende und habe viel gelacht.“

Andreas ‘Zyrios’ Harsche
„Ich war mit meiner Leistung und dem Lineup ziemlich zufrieden, vor allem die Techkarten haben sehr gut funktioniert. Die Serien, die ich verloren habe, waren alle sehr knapp (3:2) und hätten sehr schnell auch anders herum ausgehen können.

 Ärgerlich, dass schon wieder das letzte Quäntchen Glück zum Topcut gefehlt hat, in neun Runden zwei Mal downpaired zu werden hilft dann auch nicht wirklich weiter. Wenn es am ende auf den Tiebreaker ankommt und man sonst nur gute Gegner hatte.

Trotzdem war es natürlich echt cool die mittlerweile durch Hearthstone gewonnenen Freunde wieder zu treffen und auch wieder neue kennenzulernen. Awesome!“

Jan ‘Moyen’ Moy
„Ich habe auf dem Event Odd Warrior, Even Pala, Clone priest und Maly Druid gespielt. Mein Lineup war schon decent, der Odd Warrior aber leider insgesamt kein guter Call für das Feld. Meine Chancen standen im Turnier gar nicht so schlecht, aber ich habe mich dann entschieden mich auf das Season Finish und die Ladder zu konzentrieren. Leider habe ich dort dann auch kassiert.“

Team Vertex bedankt sich abschließend bei allen Teilnehmern, Organisatoren und natürlich Spielern für den gesamten Aufwand, die erbrachten Leistungen und das schöne Event im Gesamtpaket. Wir freuen uns bereits auf das nächste Mal!